+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Eignungstest Polizei Schweiz: Die Hürden für angehende Polizisten

Um in der Schweiz als Polizist tätig werden zu können, müssen Bewerber einige Aufgaben hinter sich bringen. Los geht das Ganze bereits mit dem Einreichen einer Bewerbung, wobei durchaus einige Punkte beachtet werden müssen. Darüber hinaus gehört zum Einstellungsverfahren aber auch zwingend ein Eignungstest Polizei Schweiz. Dieser wird von Kanton zu Kanton unterschiedlich durchgeführt, wobei sich aber auch einige Gemeinsamkeiten entdecken lassen. Damit du dich gut auf den Polizei Schweiz Eignungstest vorbereiten kannst, haben wir im Folgenden einmal alle wichtigen Inhalte und sonstigen Informationen aufgeführt.

 

Einstellungstest Polizei Schweiz: Darum wird der Test durchgeführt

Natürlich führt die Schweizer Polizei den Einstellungstest nicht aus Spaß an der Freude durch. Stattdessen ist es so, dass dieser Einstellungstest als wichtiges Kriterium dafür gilt, ob jemand seine Ausbildung bei der Polizei beginnen kann. Diese Ausbildung ist nämlich keinesfalls für jeden Menschen geeignet. Ebenso wenig wie der spätere Berufsalltag in der laufenden Karriere. Dementsprechend nutzt die Schweizer Polizei den Eignungstest, um herauszufinden, ob ein Bewerber den harten Ansprüchen im späteren Alltag auch gerecht werden kann. So wird nicht nur eine persönliche Enttäuschung verhindert, die Polizei sichert sich natürlich auch ab. Immerhin kann mit einer gründlichen Vorauswahl die Anzahl der Abbrecher deutlich begrenzt werden – und so wiederum lassen sich auch unnötige Kosten einsparen. Wichtig zu wissen ist rund um den Einstellungstest Polizei Schweiz, dass du diesen in jedem Kanton bestehen musst. Tust du das nicht, scheidest du sofort aus dem Auswahlverfahren der Polizei aus.

Tipp: Damit du optimal für den Eignungstest Polizei Schweiz üben kannst, solltest du dich intensiv mit unserem Online-Kurs beschäftigen. Dieser bringt dir alle wichtigen Themen nahe und zeigt dir so, was genau für Aufgaben im Test auf dich warten.

 

Eignungstest Polizei Schweiz: Das wird geprüft

Gut zu wissen ist im Zusammenhang mit dem Eignungstest Polizei Schweiz, dass dieser im Auswahlverfahren oftmals als „zweiter“ Test durchgeführt wird. Das heißt im Detail, dass zunächst die Bewerbung eingereicht und ein Online-Test gemeistert werden müssen. Ist dies erfolgreich gelungen, erhalten die Bewerber im Anschluss die Einladung zum richtigen Einstellungstest der Polizei. Nicht selten gibt es zudem eine Art Zertifikat bzw. ein Schriftstück, welches zum jeweiligen Einstellungstest dann noch einmal mitgebracht werden muss. Darüber hinaus gibt es zwischen den Abläufen der einzelnen Kantone einige kleine Unterschiede, auf die wir im Folgenden noch genauer eingehen wollen. Hier zeigen wir dir jetzt aber erst einmal, welche Aufgaben im Eignungstest Polizei Schweiz genau auf dich warten:

  • Aufgaben zum Textverständnis und der schriftlichen Leistungsfähigkeit
  • Allgemeinwissen
  • Umgang mit Zahlen und Rechnungen
  • Merkfähigkeit und logisches Denken
  • Tastaturtest
Achtung: Der Einstellungstest der Polizei ist nur eine Aufgabe von mehreren im Auswahlverfahren. Bist du hier durch, hast du deine Polizei Schweiz Ausbildung noch nicht sicher und musst dich zum Beispiel auch noch im Sporttest Polizei Schweiz beweisen.

 

Textverständnis und schriftliche Aufgaben

Die Kommunikation ist bei der Polizei in der Schweiz natürlich das A und O. Dementsprechend legt die Polizei im Einstellungstest großen Wert darauf, dass du dich in der Rechtschreibung und der Grammatik auskennst. Immerhin musst du Gespräche mit Eidgenossen führen, Kollegen über bestimmte Dinge aufklären oder in Berichten genau festhalten, was passiert ist. Ohne eine gewisse Kenntnis der Rechtschreib- und Grammatikregeln hast du hier also mit großer Wahrscheinlichkeit keine Chance.

 

Allgemeinwissen

Das Allgemeinwissen ist für jeden Polizisten von großer Bedeutung. Möglicherweise musst du die Bürger über bestimmte Dinge aufklären, gleichzeitig solltest du dich aber zum Beispiel auch mit den politischen Grundzügen der Schweiz auskennen. Alles in allem werden dir in diesem Bereich aber keine unlösbaren Aufgaben gestellt. Mit einem gewissen Interesse für die Welt um dich herum dürftest du in dieser Kategorie also recht gut abschneiden.

 

Rechnen und der Umgang mit Zahlen

Im Prinzip gehört der Umgang ähnlich wie auch der Umgang mit der richtigen Grammatik in den Bereich des Allgemeinwissens. Im Eignungstest Polizei Schweiz musst du verschiedene Matheaufgaben lösen, welche sich aber im wesentlichen auf die Grundrechenarten beziehen. Ein abgeschlossenes Studium der Mathematik ist hier also nicht notwendig.

 

Merkfähigkeit und logisches Denken

Verfasst du an deinem Schreibtisch nach einem Einsatz einen Bericht, musst du dich natürlich an möglichst viele Details und Informationen erinnern können. Das wird im Intelligenztest Polizei Schweiz gecheckt, wo deine Merkfähigkeit und deine Fähigkeit beim logischen Denken überprüft werden. Die Aufgaben sind hier nicht ganz einfach, mit der richtigen Vorbereitung dürftest du hier aber einen guten Eindruck hinterlassen.

 

Tastaturtest

Der Tastaturtest ist ein recht leichter Bestandteil des Auswahlverfahrens. Hier überprüft die Polizei, wie gut du mit der Tastatur umgehen kannst. Auch das ist natürlich zum Beispiel beim Verfassen von Berichten wichtig.

Wichtig: Je nachdem, in welchem Kanton du dich bewirbst, gibt es Unterschiede im Einstellungstest. Der Eignungstest Polizei Graubünden muss also keinesfalls identisch mit dem Eignungstest Polizei Aargau sein.

 

Auf den Polizei Schweiz Eignungstest vorbereiten: So geht es

Bestehen wirst du den Eignungstest Polizei Schweiz nur dann, wenn du dich im Vorfeld gut auf diesen vorbereitest. Du bekommst zwar beim Durchfallen noch einen weiteren Versuch, allerdings erst nach einer gewissen Wartezeit. Aus diesem Grund ist es ratsam, direkt beim ersten Mal voll durchzuziehen. Vorbereiten kannst du dich auf den Einstellungstest natürlich vor allem durch das Üben der genannten Themen. So solltest du dich mit den Grundrechenarten noch einmal beschäftigen und gleichzeitig die Grammatik- und Rechtschreibregeln unter die Lupe nehmen. Darüber hinaus kannst du für den Eignungstest Polizei Schweiz online üben. Zusätzlich solltest du aber auch noch an die weiteren Aufgaben im Auswahlverfahren denken. Das sportliche Training ist zum Beispiel ebenfalls wichtig, denn auch mit einem misslungenen Sporttest scheidest du sofort aus dem Auswahlverfahren aus.

 

Fazit: Die Polizei schaut ganz genau hin

Sich in ein Polizeiauto Schweiz mit einer echten Uniform setzen zu können, wird für viele Bewerber immer ein Traum bleiben, weil sie den Einstellungstest Polizei Schweiz nicht bestehen. Dieser ist auch tatsächlich nicht zu unterschätzen, allerdings kannst du dich mit der richtigen Vorbereitung in eine gute Ausgangslage bringen. Du solltest dementsprechend für den Eignungstest Polizei Schweiz üben und dir so die Sicherheit holen, die du am Testtag brauchen wirst. Dann wird es bestimmt auch mit dem erfolgreichen Abschneiden klappen.


Du möchtest dich auf den Eignungstest optimal vorbereiten? Dann nutze jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Eignungstest Polizei Schweiz: Pixabay