+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Eignungstest Polizei Appenzell Ausserrhoden: So läuft der Einstellungstest ab

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden ist die Polizei natürlich immer auf der Suche nach jungen Bewerbern, die ihre Karriere bei der Polizei starten wollen. An die jungen Leute werden in diesem Zusammenhang aber auch gewisse Anforderungen gestellt. Und die werden im Eignungstest Polizei Appenzell Ausserrhoden unter die Lupe genommen. Was dabei genau für Prüfungen und Aufgaben auf dich warten, siehst du im Folgenden.

 

Polizeikanton Appenzell Ausserrhoden: Teil des Ostschweizer Polizeikonkordats

Jedem Polizeikanton der Schweiz ist die Gestaltung des Auswahlverfahrens selbst überlassen. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die Abläufe von Kanton zu Kanton etwas unterschiedlich sind. Strebst du eine Karriere an der Polizeischule Appenzell Ausserrhoden bzw. in diesem Kanton an, sieht die Sache aber etwas anders aus. Appenzell Ausserrhoden hat gemeinsam mit anderen Kantonen das Ostschweizer Polizeikonkordat gegründet und sich so auf ein einheitliches Auswahlverfahren geeinigt. Für Bewerber bedeutet das, dass zum Beispiel in Appenzell Ausserrhoden, Glarus, Graubünden oder auch St. Gallen ein identischer Eignungstest Polizei Schweiz durchlaufen wird. Und genau jenen Test wollen wir jetzt etwas genauer begutachten.

Achtung: Ohne Vorbereitung wirst du im Auswahlverfahren der Polizei keine echte Chance haben. Aus diesem Grund solltest du unseren Online-Kurs nutzen und dich so auf die Anforderungen im Einstellungstest vorbereiten.

 

Eignungstest Polizei Appenzell Ausserrhoden: Die Aufgaben und Anforderungen

Noch bevor du deine Bewerbung für eine Ausbildung Polizei Appenzell Ausserrhoden einreichen kannst, musst du einen Vor-Test meistern. Dieser besteht aus einigen Fragen, die online beantwortet werden. Im Anschluss daran erhältst du dann ein Zertifikat, welches den regulären Bewerbungsunterlagen beigelegt werden muss. Erst im Anschluss an diesen Schritt kannst du deine Bewerbung dann einreichen und erhältst von der Kantonenpolizei daraufhin eine Einladung zum Einstellungstest. Dieser teilt sich in verschiedene Bereiche, unter anderem auch einen theoretischen Test. Und dieser besteht aus den folgenden Aufgabenbereichen:

  • Test zum sprachlichen Verständnis
  • Test zum nummerischen Verständnis
  • Schlussfolgerndes Denken
  • Merkfähigkeiten-Test

Hast du diese Aufgaben erfolgreich meistern können, bist du allerdings noch nicht ganz durch. Stattdessen wartet zum Beispiel auch noch ein Test zur psychischen Belastbarkeit auf dich, den du maximal einmal wiederholen kannst. Eine ärztliche Untersuchung und die Teilnahme an einem Einzelinterview sind im Zuge des Einstellungstestes der Polizei Appenzell Ausserrhoden ebenfalls Pflicht.

 

Fazit: Test nicht auf die leichte Schulter nehmen

Um Polizist werden zu können, musst du in der Schweiz in jedem Kanton einen Einstellungstest meistern. Der Ablauf ist dabei nicht immer identisch, die Anforderungen sind aber überall gleichermaßen hoch. Für den Eignungstest Polizei Appenzell Ausserrhoden ist es so zum Beispiel wichtig, sich mit Zahlen und den Rechtschreibregeln zu beschäftigen. Darüber hinaus musst du aber auch auf eine gewisse körperliche Fitness achten, da auch diese genau unter die Lupe genommen wird. Alles in allem solltest du den Test also nicht auf die leichte Schulter nehmen und dich intensiv darauf vorbereiten.


Starte noch heute mit der Vorbereitung für den Einstellungstest der Polizei: Mit unserem Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Eignungstest Polizei Appenzell Ausserrhoden: Pixabay