+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Eignungstest Polizei Schwyz: So sieht der Einstellungstest aus

Im Kanton Schwyz ist der Beruf als Polizist ein gefragter Job. Immerhin ist das Ansehen der Polizisten enorm hoch und so entscheiden sich viele junge Menschen dazu, eine Karriere bei der Polizei in Schwyz einzuschlagen. Allerdings ist das leichter gesagt, als getan. Auf dem Weg zur Polizeikarriere warten nämlich einige Hürden. Und eine davon ist der Eignungstest Polizei Schwyz. Wie dieser im Detail aussieht bzw. welch Aufgaben auf dich warten, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Auswahlverfahren: Anforderungen an die Bewerber

Bevor du am Eignungstest Polizei Schwyz teilnehmen kannst, musst du erst einmal deine Bewerbung bei der Polizei einreichen. Im Anschluss daran wird dann entschieden, ob du für das Auswahlverfahren inklusive Einstellungstest in Frage kommst. Das Auswahlverfahren zieht sich dabei über einen Zeitraum von mehreren Monaten, in welchem du verschieden Prüfungen und Aufgaben meistern musst. Zudem gilt, dass du ein paar generelle Anforderungen für die Karriere bei der Polizei Schweiz erfüllen musst. Und die sehen so aus:

  • Schweizer Staatsbürger oder assimilierter Ausländer
  • Mindestens 22 Jahre alt, maximal 33 Jahre alt
  • Abgeschlossene Berufslehre oder Matura
  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • Guter Leumund
  • Führerausweis Kategorie B
Wichtiger Tipp: Um mit guten Chancen in das Auswahlverfahren bzw. den Einstellungstest zu gehen, solltest du dich mit unserem Online-Kurs auf den Prüfungstag vorbereiten!

 

Eignungstest Polizei Schwyz: Die Prüfungen im Detail

Nachdem deine Bewerbung Polizei Schweiz von den Beamten geprüft wurde, wirst du im Falle einer überzeugenden Bewerbung zum Einstellungstest eingeladen. Dieser beginnt erst einmal mit einem Test zum körperlichen Leistungsvermögen, sprich einem Sporttest. Anschließend steht dann ein Wissen- und Fähigkeitstest auf dem Plan, in welchem du im Allgemeinwissen, der Mathematik, der Rechtschreibung oder dem logischen Denken geprüft wirst. Weiter geht es im Auswahlverfahren dann mit dem Einzelgespräch, einer psychologischen Eignungsabklärung, einer sportmedizinischen Eignungsabklärung und den Leumundserhebungen. Anschließend wird am Ende des Auswahlverfahrens noch einmal ein sogenanntes Schlussgespräch durchgeführt. Ist auch das erledigt, steht der Ausbildung in der Polizeischule nichts mehr im Wege. Damit du das Ganze besser vor Augen hast, haben wir die einzelnen „Haltestellen“ für den Eignungstest hier noch einmal aufgeführt:

  • Sportliche Leistungsüberprüfung
  • Wissen- und Fähigkeitstest
  • Vorstellungsgespräch
  • Psychologische und sportmedizinische Abklärung
  • Leumundserhebungen
  • Schlussgespräch

 

Fazit: Sichere dir durch gutes Abschneiden die Ausbildung

Auch wenn viele junge Menschen bei der Polizei beginnen wollen, ist die Ausbildung natürlich nicht für alle Personen geeignet. Stattdessen ist es in der Regel nur ein kleiner Teil der Bewerber, der irgendwann die Uniform überstreifen darf. Du kannst aber dafür sorgen, dass deine Chancen rund um den Einstellungstest Polizei Schweiz gut stehen. Natürlich durch die richtige Vorbereitung. Du solltest allerdings nicht nur den sportlichen Aspekt betrachten, sondern dich auch geistig auf die Übungen im Einstellungstest vorbereiten. So stellst du sicher, dass du an den Prüfungstagen topfit bist und dir die Aufgaben nichts anhaben können.


Bereite dich noch heute auf den Einstellungstest der Polizei vor. Jetzt den Plakos Online-Testtrainer nutzen!


 

Bildquellen

  • Eignungstest Polizei Schwyz: Pixabay