+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Polizist werden Schweiz: So wirst du Polizist

Viele junge Eidgenossen träumen davon, in der Schweiz bei der Polizei zu arbeiten. Die Gründe hierfür sind vielfältig, in der Regel sind es aber vor allem persönliche Gründe und der Wunsch nach einem abwechslungsreichen Beruf. Den kannst du definitiv erleben, wenn du Polizist werden möchtest. Durchlaufen musst du hierfür eine ganz reguläre Ausbildung, gleichzeitig musst du schon im Vorfeld dieser Ausbildung beweisen, dass du das Zeug zum Polizisten hast. Wie du also genau Polizist in der Schweiz werden kannst und welche Aufgaben dabei auf dich warten, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Polizist werden: Voraussetzungen und Anforderungen

Es dürfte dir klar sein, dass nicht jeder Mensch für den Job des Polizisten passend ist. In der Schweiz sind die Vorgaben im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ,wie dem Nachbarland Deutschland, zudem sehr streng. In einigen Kantonen ist eine abgeschlossene Berufsausbildung Pflicht, in anderen Kantonen wird auf derartige Vorgaben aber wiederum auch verzichtet. Somit kann auf jeden Fall festgehalten werden, dass sich keine einheitlichen Aussagen zu den verschiedenen Voraussetzungen der Kantone treffen lassen. Stattdessen ist es so, dass du immer auf die Vorgaben des jeweiligen Kantons achten solltest. Polizist werden Luzern bedeutet dementsprechend nicht das gleiche wie Polizist werden Zürich oder Polizist werden Bern. Dennoch wollen wir dir hier am Beispiel des Kantons Zug einmal zeigen, mit welchen Voraussetzungen du für deine Polizeikarriere rechnen musst:

  • Schweizer Staatsbürger und einwandfreier Leumund
  • Maximal 35 Jahre alt
  • Führerschein Kategorie B vorhanden
  • Gute Schuldbildung, abgeschlossene Ausbildung, Matura
  • Gutes Allgemeinwissen
  • Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Sicheres Auftreten und gute Umgangsformen
  • Bereitschaft zu Schicht- oder Pikettdienst
Wichtig: Geprüft wird dein Leistungsvermögen auch in einem sogenannten Eignungstest Polizei Schweiz. Und auf diesen kannst du dich optimal mit unserem Online-Kurs vorbereiten!

 

Polizist werden Schweiz: Mit der Bewerbung beginnt die Karriere

Bereits mit Blick auf die Bewerbung sind in der Schweiz die Vorgaben der unterschiedlichen Kantone zu beachten. In einigen Fällen muss zum Beispiel erst einmal ein Online-Test bestanden werden, ehe die eigentliche Bewerbung für eine Ausbildung eingereicht werden kann. Bei Bestehen des Online-Tests erhalten die Bewerber ein Zertifikat, welches den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden muss. Rund um die Bewerbung sind natürlich ebenfalls verschiedene Dinge zu beachten. Eine Bewerbung sollte immer möglichst aussagekräftig sein, gleichzeitig aber auch nicht zu bunt und schrill. Du solltest dich also auf das Wesentliche fokussieren und vor allem mit einem guten Inhalt überzeugen. Eine gewisse Optik ist aber ebenfalls zu beachten. Sollte deine Bewerbungsmappe die Anforderungen der Polizei nicht erfüllen, wirst du aussortiert. Überzeugt deine Mappe, hast du den ersten Schritt gemacht, um Polizist werden zu können. Es folgen allerdings noch einige weitere.

 

Auswahlverfahren: Hier trennt sich die Spreu vom Weizen

In der gesamten Schweiz werden von der Polizei Auswahlverfahren durchgeführt, um die geeigneten Bewerber für den Beruf zu finden. Grundsätzlich unterscheiden sich viele dieser Auswahlverfahren, wobei aber einige Kantone ein einheitliches Verfahren ausgewählt haben. Ein Beispiel hierfür wären zum Beispiel der Eignungstest Polizei St. Gallen oder der Eignungstest Polizei Graubünden. Beide Kantone haben sich als Teil des Ostschweizer Polizeikonkordats dazu entschlossen, die Bewerber unter gleichen Bedingungen zu prüfen. Das ist aber gewiss nicht überall so. Dennoch gibt es allerdings einige Übungen und Aufgaben, mit denen du auf jeden Fall im Auswahlverfahren rechnen musst. Und genau mit denen wollen wir dich im Folgenden jetzt einmal etwas besser vertraut machen:

  • Theoretischer Einstellungstest
  • Sportliche Leistungsüberprüfung
  • Test zur psychischen Belastbarkeit
  • Ärztliche Untersuchung
  • Einzelinterview oder Assessment Center

 

Theoretischer Einstellungstest

Im theoretischen Einstellungstest musst du als Bewerber für den Polizist Job Fragen aus unterschiedlichen Bereichen beantworten. Hierzu gehören zum Beispiel Fragen aus dem sprachlichen Verständnis oder dem mathematischen Verständnis. Darüber hinaus werden dir mit großer Wahrscheinlichkeit auch Fragen zu deiner Allgemeinbildung, deinem Denkvermögen oder deiner Merkfähigkeit gestellt.

 

Sportliche Leistungsüberprüfung

Als Polizist musst du körperlich natürlich immer in einer guten Verfassung sein, schließlich werden auch im Dienst mal sportliche Aktivitäten von dir verlangt. Genau aus diesem Grund wird auch eine sportliche Leistungsüberprüfung durchgeführt: Der sogenannte Sporttest Polizei Schweiz. Dieser besteht aus unterschiedlichen Aufgaben, die von Kanton zu Kanton variieren. Mit dabei sind aber zum Beispiel Liegestütze, Ausdauerläufe oder Parcours-Übungen.

 

Test zur psychischen Belastbarkeit

Polizist werden Schweiz ist in vielen Fällen auch mit einem Test zur psychischen Belastbarkeit verbunden. Als Bewerber musst du hier unterschiedliche Fragen beantworten, mit denen eben genau jene Belastbarkeit unter die Lupe genommen wird. Achtung: Anders als viele andere Tests, darf dieser Test in der Regel nur maximal ein Mal wiederholt werden.

 

Ärztliche Untersuchung

Du kannst nur dann Polizist werden, wenn du körperlich gesund bist und den Beruf auch wirklich ausführen kannst. Eine ärztliche Untersuchung ist daher zwingend Pflicht und wird im Auswahlverfahren jedes Kantons durchgeführt. Schwerwiegende Erkrankungen führen hier zum Ausschluss, gleichzeitig aber auch ausgeprägte Sehschwächen oder ähnliches.

Achtung: Einige Leistungen im Auswahlverfahren kannst du ausgleichen. Bei der ärztlichen Untersuchung allerdings benötigst du grünes Licht vom Arzt. Gibt es das nicht, scheidest du aus dem Auswahlverfahren aus.

 

Einzelinterview / Assessment Center

Je nach geplantem Polizei Rang bzw. der Richtung deiner Karriere, wirst du im Zuge des Auswahlverfahrens auch zu einem Einzelinterview bzw. Assessment Center gebeten. Hier nimmt dich die Polizei noch einmal ganz gründlich unter die Lupe und stellt so sicher, dass du überhaupt ins Team passt.

 

Ausbildung beginnen

Konntest du alle Hürden im Auswahlverfahren des jeweiligen Kantons meistern, erhältst du wenige Zeit später deine Einladung zum Dienstantritt. Du kannst dann in die jeweilige Polizeischule reisen und hier deine Ausbildung beginnen. Innerhalb der Ausbildung lernst du dann alle wichtigen Grundlagen, die für den späteren Dienst in Uniform notwendig sind. Bereits während der Ausbildung kannst du dich zudem damit beschäftigen, wie du künftig dein Polizei Jahresgehalt durch Weiterbildungen oder ähnliches in die Höhe treiben kannst. Polizist werden ja oder nein: Diese Frage musst du letztendlich selbst beantworten.


Nutze jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer und bereite dich auf den Einstellungstest der Polizei vor!


 

Bildquellen

  • Polizist werden Schweiz: Pixabay